Bundeswehr Standortentscheidung

Heute ist Tag der Wahrheit, Klarheit, Überraschung – wohl aber am ehesten Tag der Fragen.

Der Standort-Plan für die Bundeswehr steht nun fest. Der Bundesminister der Verteidigung, Thomas De Maiziere, hat nun endlich heute die Standortentscheidung bekanntgegeben.

[scribd id=70375660 key=key-1qwl8klf314dcufcpdjm mode=list]

Gezeigtes scribd-Dokument findet man auch unter bundeswehr.de. Allerdings ist die Seite aktuell durch die vielen Zugriffe entsprechend reaktionsunwillig.

Augengeradeaus.net hat ebenfalls alle wichtigen Infos im Überblick inkl. Diskussion (in den Kommentaren): Alle müssen bluten – augengeradeaus.net

Wie geradeaus.net treffend titelt: Alle müssen bluten. Wirklich alle. Auf den ersten Blick scheint der Rotstift wirklich überall angesetzt worden zu sein – und das nicht zu geizig.

So manchem wird bei der ein oder anderen Standortentscheidung und Einheitenauflösung das Herz bluten. (Bekannteste Beispiele: Abzug/Auflösung der Operativen Kräfte (Kampfhubschrauberregiment 26, LW-Ausbildungsregiment) vom Standort Roth – oder – Auflösung der Fernspählehrkompanie 200 aus Pfullendorf)

Außerdem scheinen sich so manche Namen zu ändern! (Die Division Spezielle Operationen – DSO wird zur Division Schnelle Kräfte – DSK, wenn man den Standortänderungen Glauben schenken darf. Die DLO wird aufgelöst und ebenfalls zur angegliedert DSK)

Vorallem aber werfen die Standortentscheidungen Fragen auf: Wohin mit den verbleibenden Dienstposten? Wer übernimmt welche Aufgaben? Wieviel neue Dienstposten an neuen Standorten? Warum so Dezentral? (FschJg/DSO)

Das war Schritt Nummer Eins – der hätte klarer und deutlicher nicht sein können, was die Standorte und Zahlen betrifft. Es wurden klare Entscheidungen gefällt. De Maiziere hat nicht nach wirtschafts-regionalpolitischen Aspekten entschieden, sondern rein Sicherheitspolitisch und Aufgabenorientiert – ebenso hat er keine Rücksicht auf Parteifreunde bzw. CSU/CDU geführte Länder gelegt. Immerhin scheint ein sehr konkreter Ansazt da zu sein. Eine Beurteilung würde ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht abgeben wollen, da noch einiges aussteht und noch nichts in die Tat umgesetzt ist, was die Standortschließungen betrifft. Hoffen wir das Beste im Hinblick auf eine moderne, motivierte, flexible und leistungsstarke Armee.

Nachtrag:

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=OnpH3icyqpA&feature=feedu]

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=_BxucF43MXk]

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=H5OkLAnmN54]

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=UptLgQPAEf0]

copyright by paragreen

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.