Energieordnung mit Storacell

img_0946cuu7y„Ordnung ist das Halbe leben“ heißt es so schön. Das vielleicht nicht, aber im Rucksack, im Tragesatz oder im Spint ist Ordnung doch zumindest ein Garant für schnellen und optimalen Zugriff aufs gewünsche Equipment.

Und so sehr man sich gegen Elektronisches Equipment im Felde auch wehrt – ohne geht es kaum noch.

Auch die Stirnlampe funktioniert nicht allein mit Liebe und Luft. Sie will gefüttert werden: mit leckeren Batterien.

Und schon fliegen die Ersatzbatterien mit im Feldgepäck herum – und vielleicht beim Taschen öffnen auch gleich noch mit heraus. Zum anderen kam es hier und da schon zu einem Kurzschluss oder einer ausgelaufenen Batterie, wegen unsachgemäßer Lagerung.

Abhilfe schafft ein einfaches Ordnungssystem Namens „Storacell“, welches als Batterieträger dient.

Die Storacell Träger sind aus leichtem aber widerstandsfähigen Kunststoff gearbeitet. Der Spritzguss ist ordentlich ausgeführt und Kanten wurden entfernt. Die Caddys kommen in verschiedenen Farben, wie Oliv, Orange, Schwarz oder „Glow-in-the-Dark“ (also einer fluoreszierenden Variante, die im Dunkeln leuchtet. Natürlich nur, wenn sie durch Tageslicht aufgeladen wurden).

In der Slimline-Ausführung sind die Caddys eine Batterie „breit“. In der normalen Ausführung finden 2 Batterien nebeneinander und entsprechend viele in Reihe Platz.

Wie auf den Bildern zu sehen bietet der A123 Slimline Caddy Platz für 4 Battieren. Der AAA Slimline Caddy fasst 6 Battieren. Der „Original Batterie Caddy“ bietet Platz für 12x AA, 4x AAA, 2x C und 1x 9V Blockbattieren. Hier wäre eine weitere Version wünschenswert, die 6x AAA, 4x AA, 2-4x A123 und einer 9V Batterie Platz bietet, um den Anforderungen anderer Nutzer gerecht zu werden.

Die A123 Batterieträger wiegen 11g, die AAA Batterieträger 12g und der 12fach AA Batterieträger (orange) wiegt 38g.

IMG_3537Von Links nach Rechts: A123 Slimline Caddy in Oliv, AAA Slimline Caddy in oliv, AA Cadddy in Orange, Original Batterie Caddy in „glow in the dark“

Die Bedienung ist denkbar simpel. Durch kleine „Nasen“ werden die Batterien in den Fächern fixiert und vorm Herausfallen gesichert. Auch bei heftigerem Schütteln halten die Batterien im Gehäuse. Bei sehr starken Stößen (Gehäuse mit offenem Boden gegen die Hand schlagen) können sie sich schon ein paar Zentimeter herausbewegen. Im Normalfall tritt das so gut wie nie auf.

Die Batterien wackeln kaum in ihrer Halterung (je nach Batterie und Obermaterial natürlich verschieden). Es gab aber keine Batterie, die nicht in die Halterung gepasst hat, weil diese zu eng war.

IMG_3544AA-Caddy beladen mit Batterien der verschiedensten Hersteller

Das Herausnehmen ist auch mit normalen Handschuhen (Schieß-/Kampfhandschuhen) problemlos möglich. Also Tasche auf, Storacell raus, Batterien wechseln und Tasche wieder zu. Kein Ablegen notwendig, keine herumrollenden Batterien.

Die Storacell Gehäuse finden Platz in jeder kleinen und großen Mehrzwecktasche, der Ärmeltasche, der Oberschenkeltasche oder auch einer kleinen Einschubtasche im Organizer.

Alles in Allem sind die Storacell Batterieträger das Ideale Kameradengeschenk für Zwischendurch. Wer Ordnung im Chestrig oder im Rucksack liebt, muss zugreifen.

img_0972n6ux3

Auch im Haushalt bieten die großen Batteriefächer Ordnung und Übersicht und einen schnellen Zugriff.

Die „Glow in the Dark“-Option ist nicht nur ein cooles Gimmick, sondern erleichtern das Auffinden der Batterien in der Dunkelheit enorm. Natürlich finden Storacell Batterieträger auch in anderen Bereichen Anwendung:

Zu beziehen gibt es die komplette Storacell Reihe, mit großer Auswahl über SIERRA 313, einem kleinem aber sehr feinen Laden von Soldaten für Soldaten (und natürlich auch jeden anderen)

16561_189595356807_7214820_n

An dieser Stelle vielen Dank für den Top Service. Hier findet ihr auch weitere kleine und große Helferchen für den Alltag.

Zusätzlich noch ein paar Worte zu den Batterien:
Die Taschenlampe oder das GPS ist nur so gut, wie die Batterien mit dem Ihr sie füttert. Greift zu ordentlichen Leistungsträgern. Packt NUR 100% volle Batterien in eure „Storacell“-Einheit. Nach dem Feldaufenthalt, die leeren Batterien idetifizieren, markieren und ordnungsgemäß entsorgen.

copright by paragreen

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.