MRE Stripping

Das Amerikanische MRE (Meal-ready to eat) erfreut sich Dank guter Qualität, vielseitiger Ausstattung und vorallem durch den flammenlosen „Heater“ großer Beliebtheit.

Das macht es zum idealen Essen für die schnelle Rast, unter den widrigsten Bedingungen und bei den unterschiedlichsten Aufträgen (z.B. Jagdkampf).

Im Auslieferungszustand ist das MRE allerdings alles andere als Platzsparend – wir ziehen es deshalb aus und befreien es von unnützem Verpackungsmaterial und Schnick-Schnack – im US Militärjargon auch bekannt als MRE Stripping.

MRE´s gibt es hauptsächlich bei Ebay zu kaufen – komerziell aus den USA dürfen sie nämlich nicht ausgeführt werden.

Viele wissenswerte und wichtigen Infos Rund um MRE und andere „Fertigessen“ gibt es unter MRE Info.com. Dort findet ihr auch komplette MRE Inhaltslisten und Besonderheiten.

Widmen wir uns dem ursprünglichen Inhalt des MRE´s

Zu sehen ist im Karton Warmspeise eins und zwei, der Heater, Löffel, Zubehörpäckchen mit Kaugummis, Salz, Zucker etc., 2x Süßspeisen/Knabbereien (Kekse bzw. Powerriegel, Hartwurst), Crackers („Brot“), Brotaufstrich und ein Getränkepulver.

Warmspeise

Wir holen die Warmspeise(n) aus der Kartonverpackung, aus dem Zubehörpäckchen in diesem Fall Salz und Pfeffer und den Heater

Heater und Gewürze in die Mitte zwischen die beiden Warmspeisen – mit Klebeband abtapen. Fertig ist die Warmspeise.

Mann kann die „Warmspeise“ auch kalt essen. Heater weglassen.

Brot mit Aufstrich

„Brot“ (das MRE hat Crackers und Weizenbrot – mit deutschem Brot ist das nicht wirklich zu vergleichen; Schwarzbrot aus der EPA oder Knäckebrot aus Schweden schafft Abwechslung/Abhilfe, wer den „American Way of Bread“ nicht will) und Aufstrich (Also Marmelade, Erdnussbutter, Cheesespread …) werden ebenfalls zusammengetaped. Ich klebe die Papiertücher auf dieses Päckchen.

Süßspeise – Knabbereien

Die Süßspeisen bzw. Knabbereien werden lose geslassen. man sucht sich einfach aus, was man mitnehmen will.

Getränkezusatz

Getränkezusätze, wie Elektolytepulver, Milchshakes, Icetee etc. werden ebenfalls nach Bedarf und Wunsch mitgenommen. Beachtet, dass man manche direkt aus der Tüte trinken kann – für andere benötigt man ein Trinkgefäß (durchsichtige Zipperbeutelchen sind beigelegt) – ACHTUNG!

Zubehörpäckchen

Im Zubehörpäckchen findet man meist Zucker, Salz, Kaffeepulver, Streichhölzer, Tücher (als Toilettenpapier gedacht), Kaugummis und ein Erfrischungstuch. Lose im MRE liegt noch der Löffel.

Erfrischungstuch, Papiertücher und Kaugummis sind sinnvolles Zubehör, welches man immer brauchen kann.

Ich mag keinen Kaffee – weg damit. Zucker hab ich im Survivalkit und brauche ihn kaum zum Essen – weg damit. (Sturm)Streichhölzer und Feuerzeug hab ich bereits – weg damit. Löffel habe ich in stabiler BW-Ausführung bzw. als Göffel – weg damit. Salz (und manchmal Pfeffer) machen zur Speisenverfeinerung Sinn – sie wurden bereits in die Warmspeise getaped.

Eigentlich könnte man auch hier das komplette Zubehörpäckchen weglassen. Reiner Luxus!

Übriggebliebende Verpackungen und Zubehör

„Stripped MRE“

Unser fertiges MRE mit Warmspeise, Brot mit Aufstrich, Süßspeise, Getränkepulver und möglichem Zubehör.

Warmspeisen-Packs

Brot mit Aufstrich

Je nachdem was wir benötigen und mitnehmen wollen, können wir nun also modular unser MRE zusammenstellen. Zusammenstellung einfach in eine MRE-Hülle und zutapen.

Viel Spaß beim strippen.

Video ITS-Tactical:

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=qbhfHskOw68&feature=player_embedded#at=14]

copyright by paragreen

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.