Oberland Gear Combat Trouser

Nach einer Sommerpause hier wieder ein kleines Ausrüstungsreview.

Es handelt sich dabei um die „Oberland Gear Heavy Duty Pants“. Die Hose ist nicht innovativ von Oberland Gear in Jahrelanger Arbeit entwickelt worden.
Sie ist eine wirklich gute und vorallem solide Kopie der Crye Precision Combat Pants.

Alle Nähte sind sauber verarbeitet und oftmals doppelt vernäht. Der Stretch ist sehr robust und arbeitet perfekt mit der Bewegung mit.

Stretchstoff im Gesäßtbereich

Saubere Nähte

Die Knieschoner sind durch Gurtband in der Höhe verstellbar. Die Riemen können in den Einschubhosentaschen eingestellt werden.

 

Riemen zum einstellen der Knieschonerhöhe (Oben: Hosentasche; Unten: Knieschonerfach)

Knieschoner – gut zu sehen, dass der Schoner etwas hoch eingestellt war.

Die Taschen sind wie beim Original angebracht. Zwei Oberschenkeltaschen Oberseite. Zwei große Blasebalgtaschen auf der Oberschenkelrückseite (wobei diese leicht nach hinten versetzt sind). Das ist sehr von Vorteil, da man damit im Seitlichen Profil nicht noch breiter wird und eventuell im OHK an Mobiliar und Hindernissen hängen bleibt. Zwei weitere Taschen sind im Wadenbereich angebracht und bieten Platz für ein Tourniquet.
Natürlich dürfen die Gesäßtaschen nicht fehlen.

Oberschenkeltaschen – warum Oberland hier nicht auch die Haltegummis im inneren der Tasche kopiert hat? Schade!

Wadentaschen – ideal für Tourniqets oder Handcuffs/Handschellen/Leuchtstäbe

Taschen auf der Oberschenkelvorderseite – hier passen einzelne Handschuhe hinein. Aber auch Gehörschutz, Tourniquet, Tape, etc.

Der Bund ist wie bei der originalen Crye Hose gepolstert, schön breit und besitzt große Gürtelschlaufen mit kleinen Ösen zum sichern von Gegenständen mittels eines Lanyards.

Gürtelschlaufe

Rückseite der Hose

Hosenbund – hier dient wie beim Original ein einfacher Klett als verschluss. Links und rechts ist die Bund-Polsterung schön zu sehen.

 

Negativ aufgefallen ist die Länge der Hose. Die Hose ist in der Größe Large-Regular erhältlich. Eine „Long“ Version fehlt. Hier sollte nachgebessert werden. Oberland Gear hat im persönlichen Kontakt für den Herbst 2012 eine Large-Variante angekündigt. Zudem soll eine 5-Farb Flecktarn Version der Hose erscheinen!

Ebenfalls negativ ist die Größe des Bundes. Er passt und hat Luft. Größe Medium würde perfekt passen – dann sind die Beine aber zu kurz. Wie bei Köhler hat auch Oberland Gear hier das „Reservisten-Problem“ – Nicht alle haben einen Bierbauch und sind klein…
Die Klettverstellung an der Wade hätte etwas enger sein dürfen, um die Hose richtig anzuschmiegen.

Klettverstellung Wade

Zudem ist das Einsetzen der Knieschoner eine echte Fummelarbeit. Hier hat aber auch Crye keine bessere Lösung auf Lager.

Alles in allem hat Oberland Gear einen soldien Nachbau abgeliefert, der mit 96 Euro preislich im Mittelsegment liegt. Für diesen Preis ist die Qualität definitiv angebracht.

copyright by paragreen

2 Gedanken zu “Oberland Gear Combat Trouser

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.