Review über den ZentauroN Multifunktions Rucksack

ZentauroN Produkte erfreuen sich mittlerweile immer größerer Beliebtheit im Bereich Military / Law Enforcement.
Der Werbeslogan „Handmade in Germany“ verspricht einiges im Bezug auf Verarbeitungs- und Materialqualität,
was der professionellen Kundschaft mittlerweile meist wichtiger ist als Dumpingpreise für billig kopiertes Gear.
Zentauron erfindet mit seinen Produkten das Rad zwar grundsätzlich nicht neu, allerdings bieten die Produkte sehr gute und teils neue Detaillösungen und eine sehr hohe Modularität, die sie einzigartig und universell konfigurierbar machen. Zudem sorgt ein enger, individueller Kontakt für eine tolle Endverbraucher-Hersteller Atmosphäre.

Verarbeitung:
Der hier vorgestellte Rucksack in der Farbe „Sand“ ist aus robustem, gummierten 1000D Cordura gefertigt.
Alle strapazierten Nähte sind wie von Zentauron gewohnt mindestens doppelt, teilweise sogar bis zu 4-fach ausgeführt.
Abstehende oder offene Nähte, etc. sucht man vergebens.
Der verwendete „grobe“ 2-Wege Reißverschluss ist von YKK ist stabil und „stress-sicher“.
Alle verwendeten Gurtbänder und Schnallen sind nach Milspec und machen ebenfalls einen stabilen Eindruck.

Außen:

Der Rucksack ist außen, an der Front, an den Seiten und am Boden mit PALS/Molle ausgestattet um zusätzliche Taschen und Ausrüstung an- und unter zu bringen, wobei die ersten beiden Reihen der Außenseite als „Klett-Molle“ ausgeführt sind um Patches, etc. anzubringen. Es gibt auch entsprechende Seitentaschen, um weiteres SAN-Material oder Persönliche Ausrüstungsgegenstände unterzubringen – einfach auf Anfrage.
Des weiteren befindet sich oben auf dem Rucksack ein Tragegriff und ein weiterer, anklettbarer Tragegriff im oberen Bereich der Frontseite.

Dieser ist ebenfalls mit Klett für Namensband oder kleine Patches ausgestattet.
Auf dem Rücken ist mittig eine Durchführung für Schläuche von Trinksystemen, Kabel von Handapparaten, etc. angebracht.
Das Tragesystem des Rucksacks besteht aus Schulter-, Brust- und Hüftgurt und ist komplett vom Rucksack abnehmbar.
Standartmäßig bestehen die Schultergurte aus einfachem, 50mm breitem Gurtband und bietet unten mittels Fastex eine schnelle Abwurfmöglichkeit.
Die dünne Ausführung der Gurte hat insbesondere bei Verwendung mit Schutzwesten den Vorteil, das sie nicht zusätzlich im Schulterbereich der Weste auftragen. Optional stehen aber auch gepolsterte Schultergurte zur Verfügung.
Zuletzt steht im Rückenbereich noch ein weiteres, von außen erreichbares Fach zum einschieben eines Polsters zur Verfügung.


Wünschenswert wäre m.Mn. nach noch eine abdeckbare seitliche Durchführung, links und rechts neben dem oberen Tragegriff, um Antennen etc. durchführen zu können.

Innen:

Innen ist der Rucksack auf der Front und Rückenseite mit einem großen Einschubfach, mit aufgesetztem, komplett durchgehenden „Klett-Molle“ ausgestattet.
Des weiteren befinden sich oben und unten im Rucksack jeweils 4 Schlaufen mit Leiterschnallen, die zur Anbringung von zusätzlichen „Orga-Panels“ gedacht sind.
Diese optional erhältlichen Orga Panels, sind ebenfalls auf Front und Rücken mit „Klett-Molle“ ausgestattet und bieten so die Möglichkeit, weitere Ausrüstung übersichtlich sortiert im Rucksack unter zu bringen (Ideal für Medic’s).
Auf Anfrage sind natürlich auch Klett Taschen, Schlaufen, etc in verschiedenen Größen lieferbar, die je nach Bedarf zusammengestelt werden können.
Wenn man allerdings Geld sparen möchte, oder wie in meinem Fall einfach derzeit keine Taschen lieferbar sind, kann man sich mit ein bisschen Kreativität auch aus einfachem Hakenklett, Hosengummis, etc. selbst seine Befestigungsmöglichkeiten herstellen, was einfach ein unglaublicher Vorteil des „Klett-Molle“ Systems,
gegenüber herkömlichen Systemen ist.

Als Träger für SEM70 kann man Beispielsweise sehr gut die Rationstasche aus dem IdZ Satz innen befestigen und darin das Funkgerät sicher verstauen, ohne dass es im Rucksack herumschlackert und Platz verloren geht.
So lässt sich der Rucksack als einfaches Daypack, Funkgeräte- oder Munitionsträger, Medic Bag, uvm. nach Bedarf konfigurieren. (deshalb auch der offizielle Name „MultiPack“)

Fazit:

Die Erwartungen des Werbeslogans „Handmade in Germany“ werden definitiv erfüllt, ja sogar übertroffen.
Ein absolut solide verarbeitetes Pack, das durch seine Modularität für nahezu jeden Einsatzzweck verwendbar ist.
Auch hier besticht Zentauron wie gewohnt durch Innovation und Qualität und braucht Vergleiche anderer Namhafter Hersteller keinesfalls zu scheuen.

Preis: Auf Anfrage (variiert je nach Konfiguration)

Zu beziehen über ZentrauroN.de

Das Review wurde freundlicherweise durch Snakedoc zur Verfügung gestellt!
copyright by paragreen

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.